Skip to main content

Weil Düsen und Regner am Ende eines Gartenbewässerung Systems stehen und das Wasser optimal auf die zu Bewässernde Fläche verteilen, sollte man diese mit Sorgfalt auswählen. Aus diesem Grund betrachte ich im Rasensprenger Test diese Kategorie genauer und stelle verschiedene Produkte vor.

Da es eine Vielzahl von Modellen gibt die individuell auf die zu beregnende Fläche abgestimmt sind, kann man die Produkte nicht wirklich vergleichen. Folglich kann man nur an Hand von Qualität und Händling ein paar Schlüsse aus dem Jeweiligen Model ziehen.

Letztendlich erreicht man den meisten Komfort in Verbindung mit einen Bewässerungscomputer.


Rasensprenger Test


Mein Test Sieger:


GARDENA AquaContour Automatik voll Einstellbarer Versenkregner

310,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
zum Shop*In den Warenkorb

  • Gleichmäßige Bewässerung: Konturgenaue Bewässerung von unregelmäßigen Rasenflächen bis 350 m²
  • Flexible Flächenabdeckung: Dank 50 speicherbarer Konturpunkte für unregelmäßig geformter Rasenflächen bis 350 m²
  • Präzise Eingrenzung der zu beregnenden Fläche: Variable Wurfweiten von 2.5 – 9 m (2 bar) und von 4 – 10.5 m (4 bar) einstellbar
  • Innovative Technologie: Mit Hochleistungssolarzellen und Li-Ionen-Akku, mit Schmutzsieb, standfestem Turbinengetriebe und Frostschutz
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x GARDENA Vielflächen-Versenkregner AquaContur automatic
  • Die Bewässerung der Form des Gartens anpassen
  • Passt sich der Form Ihres Gartens an
  • Flexible Flächenabdeckung
  • Batterieunabhängig
  • Frostsicher

Der GARDENA Vielflächen-Versenkregner AquaContour automatic –  Bewässerung unregelmäßig geformter Rasenflächen

Der zuverlässige GARDENA Versenkregner sorgt für eine gleichmäßige und konturgenaue Bewässerung unregelmäßig geformter Rasenflächen bis 350 m². Eine flexible Flächenabdeckung gewährleisten die 50 speicherbaren Konturpunkte und die variabel einstellbaren Wurfweiten.

Innovative Technologie und maximale Leistung

Der Versenkregner ist mit Hochleistungssolarzellen und Li-Ionen Akku ausgestattet. Außerdem ist ein Schmutzsieb und ein sandfestes Turbinengetriebe eingebaut. Für einen sicheren Einsatz im Winter ist das Sprinklersystem frostsicher. Ein Top Produkt für die Unterflurbewässerung.


Welche Arten von Rasensprengern gibt es?


Viereck- oder Rechteckregner :


 

Diese Art Regner eignen sich, wie der Name schon sagt, sehr gut für weitläufige, rechteckige- oder quadratische Flächen, weil das Wasser auf allen vier Seiten gleichmäßig verteilt wird.

Außerdem ist dieses Modell äußerst variabel, weil eine manuelle Einstellung der Wurflänge-, breite und -höhe bei vielen Geräten möglich ist. Viereckregner können allerdings nur eingeschränkt unter Bäumen verwendet werden und auch starker Wind kann die Bewässerung beeinflussen.

 

 


Kreisregner:


 

Um runde Areale zu beregnen werden Kreisregner eingesetzt. Je nach Modell lassen sich nicht nur volle Kreise, sondern auch Viertel- oder Halbkreise bewässern. Somit ist eine Beregnung mit einem Radius bis 360 Grad möglich. Außerdem können Kreisregner auch unter Bäumen genutzt werden und sind einfach bedienbar.

Da diese Art von Sprinkler einen nicht unerheblichen Rückstoß besitzt, sollte er möglichst am Boden fixiert werden, um nicht umzukippen. Leider können mit Kreisregnern keine explizit abgesteckten Flächen beregnet werden. Daher kommen sie eher in der Mitte von größeren Flächen zum Einsatz.

 


Sprühregner:


 

Dieses Modell eignet sich hervorragend für kleinere Flächen, beispielsweise in Strauchbeeten, und ist optisch sehr unauffällig. Die Bewässerung erfolgt durch einfaches Sprühen mit Hilfe von kleinen Wasserdüsen. Daher ist die Verdunstungsrate auch relativ hoch.

Weiterhin besteht aufgrund der flächenförmigen Bewässerung die Gefahr, dass Gebiete überschwemmt werden. Folglich ist mit Sprühregnern keine gleichmäßige Beregnung möglich. Daher sollte die Bewässerungs Zeit genau eingestellt sein.

 


Vielflächenregner:


 

Der Vielflächenregner verspricht eine vielfältige Nutzung, da bei diesem Modell eine große Anzahl an Einstellmöglichkeiten vorhanden ist. Daher kann nahezu jede beliebige Fläche effizient bewässert werden. Mit Hilfe einer integrierten Steuerung können individuelle Konturen gespeichert und auch wieder abgerufen werden. Daher muss man zum Einstellen etwas Zeit aufwenden, anschließend funktioniert die Bewässerung in Verbindung mit einem Bewässerungscomputer dann vollkommen selbstständig.

Für einen Vielflächenregner sollte man sich entscheiden, wenn die zu bewässernde Fläche unregelmäßige Konturen aufweist.


Getrieberegner:


Die Getrieberegner erreichen sehr große Sprühweiten (zwischen sieben bis zwölf Metern). Besonders gut kann diese Sprinkler-Art für weitläufige, rechtwinklige Rasenflächen verwendet werden.

Mit Hilfe eines Getriebes wird ein Wasserstrahl über einen einstellbaren Bereich hin- und hergeschwenkt, sodass eine gleichmäßige Bewässerung möglich ist. Auf diese Weise wird verhindert, dass bestimmte Areale gar nicht oder übermäßig beregnet werden. Darüber hinaus sind die Düsen austauschbar und ermöglichen die Einstellung der Wassermenge sowie der Wurfweite.

 


Schlaghebel- bzw. Schwinghebelregner


 

Der Vorteil bei Schlaghebel- und Schwinghebelregner liegt ganz klar in deren Präzision sowie der hohen Wurfweite. Aus diesem Grund finden Sie diese Sprinkler-Art sehr häufig auf Fußballplätzen.

Besonders praktisch ist, dass eine Montage hier nicht notwendig ist. Allerdings eignen sich Schlaghebel- und Schwinghebelregner nicht für kleinere Flächen. Ein weiterer Minuspunkt besteht in der vergleichsweisen überdurchschnittlich hohen Lautstärke während des Betriebs.

 

 


Rasensprenger Test – Produktempfehlungen



Wie hoch ist der Wasserverbrauch eines Rasensprengers


Der Wasserverbrauch wird bei den meisten Modellen vom Hersteller mit Liter pro Stunde angegeben. Abhängig vom anliegenden Wasserdruck können diese Angaben variieren.

Wichtig ist, das die Wassermenge die auf der zu beregnenden Fläche ausgebracht wird, ausreichend ist um in den Boden einzudringen um an die Wurzeln der Pflanzen zu gelangen.

Um einen Rasen ausreichend zu bewässern ist es nötig 15 – 20 Liter pro Quadratmeter aufzubringen. So kommen schnell bis zu 1000 Liter pro Bewässerungzyklus zustande.

Für die Bewässerung von Blumen oder Gemüsebeeten ist diese Angabe nicht zu verallgemeinern. Man sollte daher schon beim Pflanzen beachten welche Gewächse viel oder wenig Wasser benötigen und die Bewässerung dementsprechend auslegen.

Effektiv ist in diesem Fall eine Tröpfchen Bewässerung*. Mit ihrer Hilfe wird das Wasser gezielt ausgebracht, lässt sich individuell an jedem Tropfer einstellen und bringt somit die richtige Wassermenge an die Wurzel der Pflanze. Das ist Wassersparend und somit Kostengünstig.

Wer den Verbrauch genau im Auge behalten möchte, dem empfehle ich im Rasensprenger Test, den Einsatz von Wassermengenzählern. Diese funktionieren ähnlich wie die heimische Wasseruhr und lassen sich bei Bedarf, etwa am Ende der Gartensaison wieder auf null setzen.

Modelle gibt es im Handel schon ab ca. 15,- Euro*

Royal Gardineer Wasseruhr mit Schlauchkupplung

Homyl Digitale Durchflussmengenmesser mit Gewinde Anschluss

Sie werden in die Zuleitung gesetzt und kontrollieren zuverlässig den Verbrauch. Somit hat man eine Kostenkontrolle und behält die Wassermenge die ausgebracht wird im Blick. Auch das Einstellen der Bewässerungszeiten am Bewässerungscomputer wird somit erleichtert, da ein Schätzen der richtigen Zeit und Menge entfällt.

Bei größeren Anlagen setzt man den Zähler in die Zuleitung vor den Verteiler und den Magnetventilen. So kann man Zone für Zone den Wasserverbrauch genau Einstellen. Ein überwässern und somit Pfützen Bildung bleibt daher erspart.


Wie wählt man den richtigen Rasensprenger aus


Im Rasensprenger Test empfehle ich das richtige Model nach folgenden Kriterien auszuwählen. Als erstes sollte man sich die Fläche betrachten und danach anhand der Form die Auswahl eingrenzen. Hierbei legt man zunächst die Art des Rasensprengers fest.

Als zweites kann man nun Anhand der Herstellerangaben bestimmen ob die Wurfweite und Literzahl ausreichend ist.

Abschließend sollte man noch beachten ob die Bewässerung eher Dauerhaft oder nur ab und zu durchzuführen ist. Danach kann man Entscheiden ob der Regner fest mit unterirdischer Zuleitung oder flexibel als oberirdische Lösung eingesetzt wird.


Wieviel kostet der Rasensprenger für meinen Garten


Günstige Rasensprenger gibt es schon für unter 20,- Euro. Allerdings haben diese Modele wenig Komfort in punkto Einstellmöglichkeiten.

Investiert man etwas mehr Geld, so zwischen 30,- bis 100,- Euro bekommt man schon mehr Komfort. Demzufolge kann man an diesen Modellen zum Beispiel Wurfweite, Radius und Wassermenge einstellen

Das teuerste aber auch flexibelste Model, der Vielflächenregner ist etwa ab 150,- Euro erhältlich. Diese Modelle sind in ihrer Flexibilität allerdings unübertroffen.


Wie lange hält ein Rasensprenger


Im Rasensprenger Test konnte ich mir natürlich nicht alle Modelle ansehen. Grundlegend kann man aber sagen, dass alle gezeigten Rasensprenger von einer guten Qualität sind. Dies lässt Rückschlüsse auf die Haltbarkeit zu, so dass man letztendlich sagen kann, dass ein etwas teureres Model mit Sicherheit qualitativ hochwertiger ist und dementsprechend lang hält.

Soll eine Fläche nur probehalber oder kurzfristig Beregnet werden tut es allerdings auch ein preiswertes Model.

Wichtig ist, dass man fest verbaute Rasensprenger im Winter entleert. Demzufolge sollte man schon bei der Installation einen Anschluss dafür vorsehen. Es gibt Modelle die über ein Entleerungsventil verfügen, da man aber in vielen Foren liest, dass es damit langfristig Probleme gibt, rate ich davon ab.

Die richtige Methode seine Rasensprenger Winterfest zu machen ist das ganze System mit Hilfe eines Kompressors auszublasen. Damit erreicht man effizient eine Entleerung und die Rasensprenger können durch Frost nicht beschädigt werden.


Fazit im Rasensprenger Test


Egal für welchen Rasensprenger die Entscheidung auch ausfällt, man sollte auch hier bei der Auswahl die nötige Sorgfalt an den Tag legen. Letztendlich ist der Erfolg einer Sinnvollen und Effektiven Bewässerung von vielen Komponenten abhängig. Der Rasensprenger ist nur einer davon und muss nicht zwingend zur Bewässerung des Selben zum Einsatz kommen. Achten Sie also bei der Auswahl auf oben beschriebenen Kriterien.