Skip to main content

Trockene und heiße Sommer waren in den vergangenen Jahren immer häufiger. Daher sollte man nicht zu lange auf Regen hofft oder seinen Garten während des Urlaubs sich selbst überlassen. Schon ein Tag ohne Wasser kann für manche Pflanzen zu viel sein und sie komplett absterben lassen. Mit Hilfe eines Bewässerungscomputer lässt sich die Wasserversorgung des Gartens individuell automatisieren. Vor allem bei smarten Modellen ist sogar die Vernetzung mit intelligenten Sensoren oder Sprachsteuerung möglich. Im Gartenbewässerung Test stelle ich die beliebtesten und besten Produkte vor.


Bewässerungscomputer im Gartenbewässerung Test


Test Sieger:

GARDENA Bewässerungscomputer MultiControl duo: Automatische Bewässerungssteuerung, Wochentage programmierbar, bis zu 3 Bewässerungen pro Tag, mit LC-Display (1874-20)

85,35 € 129,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
zum Shop*In den Warenkorb

  • Flexible Bewässerungseinstellungen: Zwei komplett unabhängig programmierbare Ausgänge können mittels abnehmbaren Bedienfeld eingestellt werden
  • das ist vor allem Wasser sparend und ökologisch: GARDENA Regensensor und GARDENA Bodenfeuchtesensor (optional erhältlich) können pro Ausgang angeschlossen werden. Je nach Bodenfeuchte wird bedarfsgerecht bewässert (nur Bodenfeuchtesensor) oder eine geplante Bewässerung unterbunden sollte es geregnet haben. Dem zufolge spart man wertvolles Wasser
  • Batteriebetrieb: Eine handelsübliche 9-V Batterie (nicht im Lieferumfang enthalten) versorgt den MultiControl duo ca. ein Jahr lang mit Strom. 
  • Automatisiert gängige Bewässerungssysteme wie z.B. das GARDENA Micro-Drip-System oder das GARDENA Sprinkler-System
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x GARDENA MultiControl duo (Batterien nicht enthalten)
  • Made in Germany

 

copy by Gardena

Zusammenfassung:

Im Gartenbewässerung Test überzeugte mich der Gardena MultiControl duo. Vor allem durch seine gute Verarbeitung und die einfache Bedienung konnte er mich, sowohl auch die Tester von Stiftung Warentest 2018 überzeugen un ist demzufolge einer der meistverkauftesten Modelle im Handel.

Letztendlich setzte er sich gegen alle anderen getesteten Systeme durch. Anschließen kann man den Gardena Bewässerungscomputer an Wasserhähnen mit einem Gewinde von ¾  oder 1 Zoll.

Der besonders robuste Gardena Multi Control duo hält einen Wasserdruck von 0,5 bis 12 bar aus und wässert somit den Garten bis zu dreimal täglich in Zeitspannen von einer bis zu 239 Minuten (knapp 4 Stunden).

Wer mag, kann mit GARDENA MultiControl duo sogar zwei unterschiedliche Gartenbereiche mit völlig verschiedenen Wassermengen versorgen oder weitere intelligente Komponenten des Herstellers damit vernetzen.


Worauf sollte man beim Kauf von Bewässerungscomputern achten


In folgender Übersicht habe ich die wichtigsten Kriterien zur Auswahl des Bewässerungscomputers zusammengefasst. Ebenso erfährt man Detail Informationen auf der jeweiligen Händlerseite und bei den vorgestellten Bewässerungscomputern im Beitrag.

  • Marke:

    Je nach persönlichen Geschmack gibt es unzählige Möglichkeiten den richtigen Typ auszuwählen. Wer allerdings ein smartes System sucht, sollte sich schon mehr Gedanken machen. Mein Testsieger, der Gardena Multiconrol duo ist vom Hersteller für das Gardena Smart System* entwickelt worden. Vor allem für Apple Fans lohnt sich außerdem ein Blick auf den smarten Eve Aqua* Bewässerungscomputer, der darüber hinaus auch mit Siri Sprachbefehlen steuerbar ist.

  • Display:

    Bei allen von mir vorgestellten Modellen (außer Eve Aqua und Orbit B-hyve) können die eingestellten Bewässerungszeiten am Display des jeweiligen Gerätes bequem eingesehen werden.

  • Anschluss:

    Die meisten Garten Wasserhähne haben ein 3/4 Zoll Anschluss. Demzufolge sind auch alle hier gezeigten Modelle zum Aufschrauben an diesen Anschluss geeignet.

  • Bewässerungszeiten & Intervalle:

    Die von mir im Anschluss gezeigten Bewässerungscomputer verfügen je nach Model zwischen zwei bis vier Schaltintervallen am Tag. Da die Bewässerungszeit bei allen bis auf mindestens 60 Minuten festgelegt werden kann, sollte ein ein bis zweimaliges Bewässern am Tag vollkommen ausreichen. Mein Favorit, der GARDENA MultiControl, deckt mit bis zu drei Bewässerungsintervallen und knapp vier Stunden maximaler Bewässerungsdauer demzufolge zwölf Stunden ab. Daher kommen selbst in den heißesten Sommern sogar die Tomaten im Gewächshaus nicht zu kurz.

  • Steuerung:

    Während Bewässerungsuhren nur mechanisch eingestellt werden können, dosieren Bewässerungscomputer die Wassermenge zu vorgegebenen Zeiten automatisch. Mein Testsieger von Gardena kann dank Gardena Smart System* Komponenten automatisch auf trockene Böden reagieren und passt selbstständig die richtige Wassermenge an.

  • Preis:

    Günstige Bewässerungscomputer bekommt man schon unter 30,- Euro. Wer auf smarte Funktionen nicht verzichten möchte, muss allerdings etwas mehr investieren. Mein Testsieger, Gardena MultiControl, der auch bei der Stiftung Warentest als Sieger hervor ging, gibt es beispielsweise für rund 92,- Euro bei Amazon* zu kaufen.


Siri-Bewässerung an“ Der Eve Aqua im Gartenbewässerung Test


Eve Aqua – Smarte Bewässerungssteuerung per App, Siri oder integrierten Zeitplänen, Fernzugriff, Kindersicherung, Keine Bridge nötig (Apple HomeKit)

116,09 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
zum Shop*In den Warenkorb

  • Mühelose Steuerung: Aktivieren Sie Ihren Rasensprenger via Siri, App oder direkt am Gerät per Knopfdruck
  • Automatische Abschaltung: Ab jetzt sind Überschwemmungen & Wasserverschwendung passé
  • Zeitpläne: Automatische Bewässerung (auch ohne iPhone-Verbindung) perfekt für die Bewässerung in der Urlaubszeit
  • Verbrauchsberechnung: Behalten Sie Ihre Gießmengen mit der Eve App im Blick
  • die integrierte Kindersicherung verhindert ungewollte Wasserspiele
  • Das wetterfeste & lichtresistente Produkt wurde in Deutschland entwickelt. Zudem steht der deutscher Produkt Support bei Rückfragen zur Verfügung.

 

 

Zusammenfassung:

Für alle Smart Home Fans ist der Eve Aqua eine Gute Entscheidung. Infolge dessen schnitt er im  Gartenbewässerung Test unter den Smart Home Geräten am besten ab.

Als Apple Nutzer kann man vollkommen einfach den Eve Aqua Bewässerungscomputer via Handy oder einem anderen HomeKit fähigen Gerät per Sprachbefehl starten. Außerdem muss man nicht mehr zum Wasserhahn laufen um den Eve Aqua zu programieren, denn letztendlich werden alle relevanten Daten direkt auf dem Smartphone angezeigt.

Als smartester Bewässerungscomputer ist der Eve Aqua besonderst leicht zu programieren, allerdings ist er leider nur von kompatiblen Apple Geräten zu benutzen. Dennoch ist der Eve Aqua dank seiner smarten Ausstattung eine echte Alternative für alle Smart Home Fans.

Alle HomeKit-fähigen Geräte sind untereinander kompatibel und lassen sich bequem per Eve-App oder Home-App steuern.

Mit der kostenlosen Eve App können Sie zudem:

  • Alle Eve-Geräte optimal einrichten
  • Daten und Kosten im Zeitverlauf einsehen

  • Eve-Geräte durch Zeitpläne steuern
  • Durch Firmware-Updates neue Funktionen erhalten.


Günstigere Alternative zum Gartenbewässerung Test Sieger,

der Gardena Easy Control


 

 

Der GARDENA Bewässerungscomputer EasyControl, der kleine elektronische Helfer, entlastet Sie bei der Gartenbewässerung, z.B. beim Betrieb von Regnern, einer Tropfbewässerung wie dem GARDENA Micro-Drip-System oder dem GARDENA Sprinklersystem. Der Bewässerungscomputer wird direkt am Wasserhahn angeschlossen und steuert die Bewässerung zuverlässig mit der gewählten Dauer und Frequenz. Demzufolge müssen Sie weder im Alltag noch während des Urlaubs an’s Gießen denken, weil alles automatisch nach Ihren Wünschen läuft. Vier Tasten für vier Funktionen: Bewässerungsdauer, Frequenz, Startzeit-Vorwahl und Bestätigung, das ist Zusammenfassend komfortabel und zuverlässig.

GARDENA Bewässerungscomputer EasyControl: Automatische Bewässerungssteuerung, tägliche Bewässerung oder jeden 2./3./7. Tag, bis zu drei Bewässerungen pro Tag, LC-Display, Batteriebetrieb (1881-20)

99,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
zum Shop*In den Warenkorb

  • Flexibel programmierbar: Automatische Bewässerung jeden Tag oder jeden 2./3./7. Tag, jeweils alle 8/12/24 Stunden
  • mit GARDENA Regensensor* (optional erhältlich) und GARDENA Bodenfeuchtesensor* (optional erhältlich) kann man je nach Feuchte eine geplante Bewässerung unterbinden und sparen so wertvolles Wasser, in folge dessen ist das Wassersparend und ökologisch.
  • Die Batteriezustandsanzeige zeigt Ihnen den Energiestand der Batterie an, sollte der Batteriestand zu niedrig sein, blinkt demzufolge eine Warnleuchte auf. Das erhöht letztendlich die Betriebssicherheit. (Batterien nicht enthalten)
  • Automatisiert gängige Bewässerungssysteme wie z.B. das GARDENA Micro-Drip-System oder das GARDENA Sprinklersystem
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x GARDENA EasyControl,
  • Made in Germany

 


„für alle, die lieber mit Alexa reden“

Smart Zeitschaltuhr Orbit B-hyve mit Wlan Hub


Orbit B-hyve 94990 Smart-Zeitschaltuhr für Wasserhahn/Schlauch mit WLAN-Hub, kompatibel mit Alexa, Grau

87,25 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
zum Shop*In den Warenkorb

  • Vollständige Kontrolle: Die B-hyve App ist voll funktionsfähig für Android, iOS oder Web-Geräte und gibt Ihnen somit die Kontrolle, wo immer Sie sie brauchen. Zur Steuerung mehrerer B-hyve Schlauch-Timer wird darüber hinaus nur ein Hub benötigt.
  • Intelligente Bewässerung: WeatherSense-Technologie bietet Bewässerung basierend auf Standortbedingungen, wie Hang, Bodentyp, Sonne / Schatten, historischen ET und Live-Wetter-Informationen.
  • Kennen Sie den Durchfluss?  Der eingebaute Durchflussmesser von B-hyve ermöglicht es Ihnen, den Wasserverbrauch zu verfolgen und kann zum Beispiel nach Volumen (Liter) oder nach Zeit gemessen werden. Dies macht letztendlich Ihren Timer perfekt für alle Arten von Anwendungen.
  • Einfache Anbringung und Verwendung: Das Setup ist sehr unkompliziert und daher einfach. Laden Sie einfach die B-hyve-App herunter und erstellen Sie ein Konto, danach installieren Sie Ihren Timer an Ihrem Wasserhahn und programmieren Ihren Timer in wenigen Minuten.
  • Zur Steuerung und Ausführung mehrerer B-hyve Schlauch-Timer ist nur ein Hub erforderlich.
  • Sprachsteuerung: Funktioniert mit Amazon Alexa zur Sprachsteuerung (Alexa-Gerät separat erhältlich).

 

Zusammenfassung:

Der intelligente B-hyve Wasserhahn-Timer mit WLAN-Hub gibt Ihnen die vollständige Kontrolle über die Bewässerung von Ihrem Smart-Gerät aus. Demzufolge gibt es keine toten Pflanzen mehr, weil Sie vergessen haben sie zu gießen.

Nie wieder einen vollgesogenen Rasen, weil Sie vergessen haben, das Wasser auszuschalten. Laden Sie die kostenlose B-hyve-App für Android oder iOS herunter oder verwenden Sie Ihren Computer mit einer WLAN-Verbindung, um Ihren Timer zu programmieren. Die WLAN-Verbindung ermöglicht es Ihnen, Ihre Programmierung von überall aus zu ändern und ermöglicht dem Timer weiterhin sofortige Wetter-Updates zu erhalten.

Mit sofortigen Aktualisierungen passt der Timer den Bewässerungszeitplan an und liefert so genau die richtige Menge an Wasser für Ihre Pflanzen.

Vermeiden Sie das Verschwenden von Wasser mit dem zusätzlichen Vorteil, dass Sie bei Ihrer Wasserrechnung sparen. Manuelle Bewässerung ist auf dem Timer verfügbar, sodass Sie ohne Ihr Telefon gießen können. Fügen Sie zusätzliche intelligente Ventile hinzu, um mehrere Bewässerungszonen in Ihrem Garten zu schaffen.

 


„für alle, die mal eine Pause wollen“

Der Flexible Kärcher Bewässerungsautomat WT 5


Kärcher 2.645-219.0 Bewaesserungsautomat WT 5

43,10 € 59,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
zum Shop*In den Warenkorb

  • Auswahl der Wochentage und genaue Bestimmung von Zeitpunkt und Dauer jedes Bewässerungszyklus (max. zwei pro Tag)
  • Abnehmbares Display
  • Batteriestatusanzeige und Speicherfunktion für Batteriewechsel
  • Automatisches Ein- und Ausschalten

 

 

Zusammenfassung:

Der Bewässerungsautomat WT 5 bietet vier Modi: die automatische Bewässerung, die manuelle Bewässerung, die Countdown-Bewässerung und die 24-h-Pause-Funktion.

Bei der automatischen Bewässerung bewässert der WT 5 ganz nach Wunsch zu den programmierten Zeiten und mit der vorher festgelegten Bewässerungsdauer.

Das Bewässerungsprogramm kann für jeden Wochentag aktiviert werden und bietet max. zwei Zyklen pro Tag. Maximale Bewässerungsdauer: 120 min. Die manuelle Bewässerungsfunktion kann jederzeit aktiviert werden. Bei der Countdown-Funktion bewässert der WT 5 eine definierte Zeit lang und beendet die Bewässerung nach Ablauf automatisch. Die 24-h-Pause-Funktion räumt dem Anwender eine Unterbrechung des automatischen Bewässerungsprogramms ein und kann vor Ablauf der 24 h jederzeit wieder deaktiviert werden.


Die günstigste Steuerung im Gartenbewässerung Test


Royal Gardineer Digitaler Bewässerungscomputer BWC-100 mit Magnet-Ventil

29,58 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
zum Shop*In den Warenkorb

  • Programmierbar bis zu 1 Woche im Voraus
  • Individuelle Bewässerungs-Intervalle
  • Für alle handelsüblichen Wasseranschlüsse
  • Beginn, Dauer, Intervall einstellbar
  • Dauer je Intervall: 1 – 240 Min. Digitaler Bewässerungs-Computer mit Display
  • Bewässerung-Intervall: bis zu 4-mal täglich (alle 6 oder 12 Stunden) oder ein gewählter Wochentag
  • Siebeinsatz
  • Stromversorgung: 2 Batterien Typ AA (bitte dazu bestellen)
  • Einstellungen: Beginn, Dauer, Intervall der Bewässerung und manuelle Bedienung
  • Sichere Steuerung des Wasserlaufs: Magnet-Ventil
  • Passt an alle handelsüblichen Schnellkupplungen und Wasserhähne mit 3/4″-Gewinde
  • Bewässerungs-Dauer je Intervall: 1 – 240 Minuten
  • Bewässerungs-Pause bei Regen einstellbar (Regensensor bitte dazu bestellen*)
  • Für Wasserdruck 0,2 – 8 bar (bis 40 l/Min.)
  • Digitaler Bewässerungs-Computer inklusive Schlauch-Schnell-Kupplung, Wasserhahn-Verbinder und deutscher Anleitung
  • Automatische Bewässerung: bestimmen Sie den idealen Rhythmus für eine Woche


Der teuerste Bewässerungscomputer im Gartenbewässerung Test


RainBird Beregnungscomputer Steuergerät, Typ ESP-Me Basismodul/Controller, 4 Stationen

136,16 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
zum Shop*In den Warenkorb

  • Ein professioneller Beregnungscomputer für Garten- und Landschaftsberegnung.
  • Die ESP-Me 4er Stationen ist bis max. 22 Stationen mit Modulen von 3er-Stationen und 6er-Stationen zu erweitern.
  • Mit 365-Tage Kalender • Automatische Starts: 6 pro Tag und Programm
  • Stationslaufzeit: 1 Minute bis 6 Stunden für alle Stationen
  • Verzögerung zwischen den Stationen von 1 Sek. bis 9 Std.
  • Anzahl Programme: 4. Programmierungspläne: 7-Tage-Woche – Gerader Tag- Ungerader Tag +/- 31. – Zyklisch
  • Manuelle Bewässerungsoption nach Station oder Programm
  • Contractor DefaultTM-Program –Speichern/Wiederherstellen
  • Saisonale Anpassung: 5% bis 200%
  • Verzögerung der Bewässerung bis zu 14 Tagen
  • Sichert Datums und Uhrzeiteinstellungen des Steuergeräts bei Stromausfällen.
  • Sensor, Hauptventil-/Pumpenstartkreislauf

5 Sterne 
 100%
4 Sterne 0% (0%)  0%
3 Sterne 0% (0%)  0%
2 Sterne 0% (0%)  0%
1 Stern 0% (0%)  0%

Zusammenfassung:

Rain Bird ist eine gute Wahl wenn es darum geht größere Gärten mit vielen Bewässerungszonen zu beregnen. Mit der Rain Bird ESP-Me 4er Station hat man einen guten Start für ein größeres Projekt. Bei mir zu Hause ist sie im Einsatz und erledigt ohne Probleme die Bewässerung meines Gartens und Gewächshaus. Ausgestattet mit einen Regensensor, sowie einen Wlan Adapter ist sie per Handy App von überall zu überwachen und zu steuern. Durch das einlesen von Wetterdaten via Internet und Regensensor reagier sie völlig selbstständig auf Wetteränderungen und passt die Bewässerungszeiten an. Somit kann man seinen Garten was das Gießen angeht sich selbst überlassen.


Vergleichsliste aller im Gartenbewässerung Test vorgestellten Modelle



Welcher Bewässerungscomputer ist der richtige für meinen Garten?


kleine Gärten:

Für kleine Gärten in den ein bis zwei Zonen bewässert werden reichen meist Modelle die weniger als 50,€ kosten und recht unkompliziert an einen vorhandenen Außenwasserhahn angeschlossen werden. Soll allerdings das ganze Smart per Handy App von statten gehen ist man schnell mit über 100,-€ dabei.

Dazu kommen dann auch noch Kosten für Sprinkler oder Tropfenbewässerung sowie für Verbindungsschläuche / Leitungen und diverse Kupplungen.

Somit kann man mit einen Budget von 250,-€ bis 300,-€ eine vernünftige und effiziente Bewässerung für kleine Gärten realiesieren. Diese ist meist oberirdisch verlegt und lässt sich dementsprechend leicht erweitern oder anders einsetzen, wenn der Garten umgestallte wird.

große Gärten:

Für größere Gärten mit mehr als zwei Bewässerungszonen wird das Ganze allerdings schon wesentlich komplexer und bedarf demzufolge einer guten Planung. Außerdem sollte man sich Überlegen, ob man die Bewässerung Über- oder Unterflur verlegt. Bei der Unterflur Bauweise hat man wohl das aufwendigste und Preis intensivste System, allerdings ist der Komfort und die Handhabung nicht zu toppen. Deshalb ist diese Installation meine Empfehlung im Gartenbewässerung Test.

Ehrlicher Weise sollte man erwähnen, das alle Systeme nicht ganz Wartungsfrei sind. Ein Oberirdisches System muss im Herbst zurückgebaut werden um es Winterfest zu machen. Aber anderer Seits heißt das, dass man das Bewässerungssystem im Frühjahr wieder installieren muss. Da ist hoher Verschleiß vorprogrammiert und der Finanzielle Vorteil gegenüber eines Unterirdischen Systems schnell aufgebraucht.

Im Gartenbewässerung Test empfehle ich daher sich die Mühe zu machen eine unterirdische Installation vorzunehmen. Ähnlich wie die oberirdische Variante ist das System zwar auch nicht Wartungsfrei, man muss es im Herbst auch entlehren um es Frostsicher zu machen, aber anderer Seits bleibt hier das auf und abbauen erspart. Mit Sicherheit ist das für die verbauten Komponenten von Vorteil und der Verschleiß hält sich demzufolge in Grenzen.

 


Funktionsweise von Bewässerungscomputern


Bewässerungscomputer sind Zeitschaltuhren mit nachgeschalteten Ventil was die Bewässerung ein und ausschaltet. Je nach Komfort lassen sich eine oder mehrere Schaltzeiten und Bewässerungsdauer programmieren.

Bei einigen Modellen lassen sich intelligente Zusatzmodule wie Regen oder Feuchtemesser anschließen was die Bewässerungszeiten je nach Wetter und Bodenfeuchte beeinflusst.

Im Gartenbewässerung Test empfehle ich daher immer Intelligente Modelle zu nutzen.


Welche Vorteile hat eine automatische Bewässerung


Automatische Bewässerungsanlagen bieten einige Vorteile: Da wäre zum einen die enorme Zeitersparnis, die mit einer manuellen Bewässerung per Schlauch oder Gießkanne nicht erzielt werden kann. Weiterhin werden optimale Bedingungen für die Pflanzen geschaffen, da die Bewässerung durchgehend gegeben ist und auch schwer zugängliche Flächen ausreichend versorgt werden können. Darüber hinaus ist der Wasserverbrauch äußerst gering und eine übermäßige Beregnung ist nicht zu befürchten.

  • Zeitersparnis
  • Optimale Wachstumsbedingungen
  • Geringerer Wasserverbrauch
  • Optimierter Wasserbedarf

Welche Wasserquelle wird im Gartenbewässerung Test empfohlen


Die einfachste Lösung ist natürlich die Gartenbewässerung mittels Außenwasserhahn an die Hauswasserleitung anzuschließen. Diese Lösung verursacht allerdings laufende Kosten und kostbares Trinkwasser wird zum bewässern genutzt.

Im Gartenbewässerung Test empfehle ich daher den Einsatz von Zisternen oder Brunnen. Diese sind in Ihrer Anschaffung teuer, andererseits rentieren sie sich nach einiger Zeit da keine Kosten für Trinkwasser zur Bewässerung anfallen.


Welche Pumpe wird im Gartenbewässerung Test empfohlen


Hauswasserautomat:

„Wer die Wahl hat, hat die Qual…..“

Die Wahl der Pumpe richtet sich grundlegend nach dem Einsatzzweck.

Mit einem Hauswasserwerk wie Beispielsweise dem Gardena Hauswasserautomaten* der auch in meinem Garten zum Einsatz kommt hat man eine solide Grundlage für eine zuverlässige Gartenbewässerung.

Egal ob das Wasser aus einer Regenwasser Zisterne, einem Brunnen oder auch nur aus Wasserfässern kommt, hat man mit einem Hauswasserautomaten alle Vorteile einer optimalen Wasserversorgung.

Durch den integrierten Druckautomaten schaltet sich die Pumpe automatisch ein und aus. Infolge dessen ist es nicht notwendig diese von Hand zu steuern. Mit einen angeschlossenen Bewässerungscomputer läuft die Bewässerung also auch hier vollkommen selbstständig ab.

Sollte die Wasserquelle einmal versiegen, so geht mit dem integrierten Trockenlaufschutz auch hier keine Gefahr für die Pumpe aus. Bei gut dimensionierten und solide geplanten Bewässerungsanlagen sollte dies allerdings nicht passieren.

Bei mir zu Hause entnehme ich das Wasser aus einer 6000 Liter Zisterne welche mit Regenwasser gefüllt wird. Bleibt der Regen aus kann ich vom Brunnen aus diese wieder befüllen, oder auch direkt auf Brunnenwasser umstellen.

Genaueres hierzu findet man im Artikel „Meine eigene Bewässerungsanlage“

 

Grundfos Tiefbrunnenpumpe

Brunnenpumpe:

Wer sich für eine Bewässerung aus einem Brunnen entscheidet dem empfehle ich im Gartenbewässerung Test die Tiefbrunnenpumpe Grundfoss SQ 3 – 55*

Mit nachgeschalteten Druckautomat funktioniert auch diese Variante vollkommen automatisch und versorgt den Garten so mit Wasser.

Allerdings sollte man beachten, dass Brunnenwasser meist eine niedrige Temperatur hat. Einige Pflanzen reagieren darauf empfindlich, deshalb sollte man beachten wo diese Variante zum Einsatz kommt.

Eine Rasen Bewässerung ist wohl unbedenklich, andererseits sollte man im Gewächshaus bei der Bewässerung von Tomatenpflanzen hingegen auf ein anderes System zurück greifen.

Ein Tipp wäre das Wasser zuvor in einem Regenfass zu speichern, wo es sich erwärmen kann.


Fazit:


Wer eine gut funktionierende und selbständig arbeitende Gartenbewässerung betreiben möchte sollte sich zuvor genau mit allen Komponenten beschäftigen um die optimalen Modelle für den jeweiligen Einsatzfall zu finden.

Die wichtigsten Komponenten sind:

  • Bewässerungscomputer
  • Rasensprenger, Getrieberegner, Düsen und Microbewässerung
  • Pumpen